Meldung vom 2006-01-05
Verkauf des Unternehmens Tommy Hilfiger
Der in Hong Kong ansässige Bekleidungshersteller Tommy Hilfiger Corporation musste im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres erneut einen Rückgang der Umsätze hinnehmen. Wie das Unternehmen mitteilte, wurde im Berichtszeitraum, der am 30. September 2005 endete, ein Nettoumsatz in Höhe von 501,8 Millionen US-Dollar erzielt. Im zweiten Quartal des vorigen Geschäftsjahres hatte der Nettoumsatz noch 534,2 Millionen US-Dollar betragen. Der Nettogewinn im zweiten Quartal 2005/2006 sank auf 54,9 Millionen US-Dollar. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte er noch bei 60,2 Millionen US-Dollar gelegen. Verantwortlich für diese Entwicklung war insbesondere ein weiterer Rückgang des Umsatzes im US-amerikanischen Großhandel: Er betrug im zweiten Quartal 2005/2006 nur noch 119,3 Millionen US-Dollar. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum hatte er noch 189,0 Millionen US-Dollar betragen. Leichte Umsatzzuwächse im Einzelhandel und im Großhandel außerhalb der USA konnten diesen Einbruch nicht ausgleichen. Diese Tendenz verraten auch die Zahlen für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2005/2006: In diesem Zeitraum konnte das Unternehmen einen Nettoumsatz in Höhe von 821,7 Millionen US-Dollar erzielen. Im ersten Halbjahr des vorigen Geschäftsjahres hatte er noch bei 863,0 Millionen US-Dollar gelegen. Der Nettogewinn in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres konnte hingegen leicht auf 52,2 Millionen US-Dollar gesteigert werden. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2004/2005 hatte er 51,5 Millionen US-Dollar betragen. Die unbefriedigende Entwicklung von Umsatz und Gewinn war ein Hauptgrund für den inzwischen beschlossenen Verkauf des Unternehmens an das Investment-Unternehmen Apax Partners. Quelle: www.tommy.com

Impressum

Linktipps:
Uhren bei Gimahhot
Kaufen Sie Uhren, mit teilweise extremen Rabatten.
Uhren diverser Marken bekommen Sie im Uhren-Onlineshop zu günstigen Preisen