Uhrenmarken Blog

Rolex Oyster Perpetual Datejust Damenuhr 18k Weißgold zu verkaufen

31. Juli 2013

Rolex-Oyster-Perpetual-Datejust
Marke: Rolex
Referenznummer: 411-925-9 | 2814
Seriennummer: 6917/7383275
Serie: Oyster Perpetual Datejust
Werk: Automatik
Material Gehäuse: Weißgold 18k 750/1000
Material Band: Weißgold 18k 750/1000
Material Glas: Plexiglas gewölbt
Neukaufdatum: 1983
Damen/Herren: Damenuhr
Zustand: 1-
leichte Gebrauchsspuren auf Glas und Band
Gehäusedurchmesser: 25 mm
Gehäusedicke: 10 mm
Wasserdicht: 100 m
Zifferblattfarbe: rot Koralle
Gehäusefarbe: Weißgold
Bandfarbe: Weißgold Präsidentenarmband
Schließe: Faltschließe Weißgold
unsichtbar (verdeckt)
Funktion: Datum, Sekunde
Damaliger Kaufpreis: ~ 13500,– SFR

Privater Verkäufer:
Horst Tausendfreund
Im Burkenfeld 1
29456 Hitzacker
0172-2444690

Fossil PDA für das Handgelenk

5. Juli 2011

Fossil führt neue Produkte zunächst in den USA ein. Einige dieser Produkte werden dann Zeitversetzt auch in Europa angeboten.

In den USA ist ein PDA in einer Fossil-Uhr bereits seit einger Zeit auf dem Markt. In Deutschland ist dieses Modell jedoch noch nicht erhältlich.

In diesem Falle macht diese Zeitverzögerung den Erfolg ein wenig schwieriger. Denn solch ein technik-lastiger Artikel ist nach 2 Jahren mit sicherheit schon als veraltet zu bezeichnen.

Das Touchscreen-LCD des Wrist-PDA zeigt 16 Graustufen auf 160 × 160 Pixeln an. Der Speicher ist 8 MByte groß, wobei 7,7 MByte dem Nutzer zur Verfügung stehen. Außer über den kleinen Bildschirm lässt sich das Gerät auch über Knöpfe am Gehäuse bedienen. Als Schnittstellen stehen Infrarot und USB zur Verfügung. Der Lithium-Ionen-Akku soll zwei bis vier Tage vorhalten. Die Software bietet unter anderem einen Kalender, Adressbuch und eine To-Do-Liste.

Auf der Homepage von fossil ist diese Uhr kurz aufgetaucht, dann allerdings wieder verschwunden.

Mission Impossible 3 – Tom Cruise trägt CASIO

5. Juli 2011

Casio G-Shock mission impossible tom cruiseDas Casio Modell G-SHOCK MTG-910D ist ein Star in einem Kinofilm, der jedoch wenig Hysterien auslöst aber wohl viele Fans hat und haben wird.

Der Hauptdarsteller neben der G-SHOCK MTG-910D ist in dem Film „Mission Impossible III“ der Schauspieler Tom Cruise. Dieser hat in dem Film, welcher in Deutschland am 4. Mai startet eine sehr enge Beziehung. Wie es sich für den Agenten Ethon Hunt gehört hat auch seine Uhr funktionale, wenn auch mittlerweile unspektakuläre Funktionen: Solarantrieb und Funk-Quartzwerk.

Die Seiko Kinetic Autorelay Technik

5. März 2011

Kinetic Auto Relay revolutioniert die Uhrentechnologie:
Das Uhrenwunder des japanischen Uhrenherstellers SEIKO! Selbst wenn die Kinetic Auto Relay Modelle nicht getragen werden, kennen sie noch nach 4 Jahren die korrekte Uhrzeit. Dann genügen nur wenige Armbewegungen, um sie zum „Leben“ zu erwecken. Sofort bewegen sich die Zeiger wieder auf die korrekte Uhrzeit. Diese technologische Meisterleistung vollbringt der „Quarz-Timer“ zuverlässig und ohne Batterie. Wie alle SEIKO Kinetic Uhren wird auch die Kinetic Auto Relay durch die natürliche Bewegung des Armes angetrieben. 85 Prozent dieser Energie benötigt die Uhr zur Bewegung der Uhrenzeiger. Warum sollen sich die Zeiger einer Uhr bewegen, wenn diese nicht getragen wird?

Die Kinetic Auto Relay liefert die Antwort: wird die Uhr länger als 72 Stunden nicht bewegt, aktiviert die intelligente Seiko-Uhr automatisch ihren Energiesparmodus. Die Zeiger bleiben stehen, und die gespeicherte Energie steht nur noch für die Elektronik zur Verfügung, die für die korrekte Zeitberechnung in den nächsten 4 Jahren sorgt. Wird die Uhr innerhalb von vier Jahren nur wenige Male kurz bewegt, stellen sich die Zeiger automatisch sekundengenau auf die richtige Uhrzeit ein. Der Energiesparmodus kann mittels der Krone auch manuell aktiviert werden.

Rotor : Die Drehungen werden auf den Generator übertragen.

Generator: Wandelt die Bewegungen des Rotors in Energie um.

Speichereinheit : Speichert Energie für die Gangreserve und die Sofortstartfunktion.

Elektronik : Steuert den Gewinnung, Speicherung und Nutzung der Energie. Schaltet die Motoren der Zeiger nach 72 Stunden Ruhe ab und bei erneuter Bewegung wieder an.

Quartz : Der Quarz sorgt für die hohe Ganggenauigkeit der Kinetic.

Uhren-Lexikon – Rotor

5. Februar 2011

Der Rotor oder auch Schwungrad genannt zieht bei einer automatischen Uhr die Antriebsfeder durch Bewegung des Trägers auf. Viele Automatikuhren haben einen durchsichtigen Gehäuseboden, so dass man dieses Schwungrad bei der „Arbeit“ beobachten kann.

Uhren-Lexikon – Saphirglas

5. Februar 2011

Das Saphirglas ist das hochwertigste Glas für Uhrengläser. Saphirglas ist künstlich hergestelltes Glas mit höchster Härte und Kratzfestigkeit, welche nur vom Diamanten übertroffen wird. Siehe auch Saphirglas bei Uhren hier im Blog von Uhren-Infos

Uhren-Lexikon – Atmosphäre ATM

5. Februar 2011

Atmosphäre ist Maßeinheit zur Messung des Luftdrucks (abgekürzt ATM). Eine Atmosphäre entspricht dem Druck auf Meereshöhe 1033 g/cm bzw. 1,013 bar. In der Uhrmacherei wird der Druck in Atmosphären oder in bar angezeigt.
Dieser ist oft auf dem Zifferblatt (meist ab 10 ATM) oder dem Boden angegeben und gibt die Abdichtung des Uhrgehäuses an. Eine Atmosphäre auf Meeresebene entspricht dem Druck in 10 m Wassertiefe (im Vakuum) , weshalb manchmal statt der atm oder bar auch die jeweilige erlaubte Wassertiefe angegeben ist. 10 ATM entspricht 100m. Diese Angabe darf jedoch nicht mit der Nutzung verbunden werden, denn mit einer Uhr, die die Bezeichnung 5ATM bzw 50m trägt dürfen Sie nicht Gerätetauchen in 50m Tiefe vornehmen.

Uhren-Lexikon – Chronometer

5. Februar 2011

Uhren mit der Bezeichnung Chronometer oder Chronometre müssen die Prüfung durch den „Contröle Officiel Suisse des Chronometres“, den C.O.S.C., bestanden hat.
Diese Schweizer Amt stellt eine Uhr mit mechanischem Uhrwerk mehrere Tage lang auf den Prüfstand, um Ganggenauigkeit und Beständigkeit unter verschiedenen Bedingungen und bei unterschiedlichen Temperaturen zu testen.
Modelle mit einer Gangabweichung von weniger als 10 Sekunden am Tag, dürfen sich Chronometer nennen. Bei dieser Zertifikatsprüfung wird jede Uhr einzeln vom C.O.S.C. überprüft und daher dürfen nur solche, die den Test bestanden haben, auf ihrem Zifferblatt die Aufschrift „Chronometer“ tragen.
Es kann also nicht eine Uhr Chronometer genannt werden, die ein gleiches Werk beinhaltet, wie eine Uhr, die bereits dieses Zertifikat erhalten hat.

Uhren-Lexikon – Aufzugwelle

5. Januar 2011

Die Aufzugwelle verbindet die Krone mit dem Werk.

Durch die Krone können Einstellung der Uhrzeit und des Datums vorgenommen werden. Bei mechanischen Uhren wird durch drehen der Krone die Uhrfeder gepannt – die Uhr wird aufgezogen. Dher der Name dieser Welle.

Leider ist die Aufzugswelle ein Schwachpukt bei vielen Uhren, so dass bei „unsachgemäßem“ Gebrauch diese brechen kann. Ein Austausch der Aufzugswelle ist zwar möglich jedoch häufig leider recht teuer.

Uhren-Lexikon – Aufzugkrone

5. Januar 2011

Die Aufzugkrone sitzt außerhalb des Uhrgehäuses am Ende der Aufzugwelle, durch deren Drehen die Zugfeder gespannt wird.

Mit einem Umschaltmechanismus (meist durch Herausziehen der Krone) können mit der Krone auch die Zeiger und evtl. das Datum verstellt werden.

Der Name „Krone“ entstand aus der Form dieser Rändelschraube.


Linktipps: